Walzenhäcksler

Egal wo man schaut, dass Angebot an Häcksler ist überall ziemlich groß, wir stellen Ihnen hier noch einmal den Walzenhäcksler in seinen Vor- und Nachteilen dar. Wenn Sie einen Garten haben fallen bei Ihnen bestimmt auch immer wieder man Äste von Hecken und Sträuchern an. Diese Äste müssen dann von einem Leistungsfähigen Häcksler zerkleinert werden. In diesem Fall bietet sich der Walzenhäcksler besonders an, da dieser am besten harte Grünabfälle zerkleinert. Da die Auswahl ziemlich groß ist zeigen wir Ihnen die besten Walzenhäcksler die wir gefunden haben und ersparen Ihnen damit die lange Recherche.

 TestsiegerLeistungssiegerQualitätssieger
ModellAtika LHF 2800Bosch AXT 25 TCMakita UD2500
Atika LHF 2800Bosch AXT 25 TC
Geräuschs-entwicklung92 dB90 dB94 dB
Ast-Ø max.42 mm45 mm45 mm
Leistung2.800 W2.500 W2.500 W
Preis

Funktionsweise

In den Walzenhäcksler befinden sich entweder Spiralartige oder Zahnradähnliche Walzen, diese haben eine scharfe Schneidekante. Die Walzen rotieren langsam im inneren des Häckslers an einer sogenannten Andruckplatte. Dabei wird der Gartenabfall langsam an der Andruckplatte zerdrückt. Auf Grund des hohen Druckes, der in diesem Bereich wirkt, wird die Zellstruktur der Äste und Pflanzen zerstört. Aus diesem Grund  verrotten die Pflanzenteile aus dem Walzenhäcksler schneller, da diese den Bodenorganismen eine größere Angriffsfläche geben. Die Walzen die im Walzenhäcksler weisen eine hohe Stabilität auf, was den verschleiß etwas zurück hält.

Schnittgut

Der Walzenhäcksler arbeitet insgesamt mit einen höheren Drehmoment, was auch den Arbeitsprozess etwas beeinträchtigt. Dafür zieht der Walzenhäcksler das Schnittgut automatisch ein, wenn es einmal in Kontakt mit den Walzen war. So spart man sich wieder die gefährliche Arbeit des Nachstopfens. Wegen des langsamen Arbeitstempos ist der Walzenhäcksler auch automatisch leiser als sein Kollege der Messerhäcksler. Die Lautstärke des Walzenhäcksler bringt viele Vorteile mit sich, wenn Sie z.B. einen Garten in einer Gartenanlage haben kann die Geräuschentwicklung des Messerhäcksler schnell die Gartennachbarn stören. Dagegen ist der Walzenhäcksler eher unscheinbar. Die „ruhe“ des Häckslers sollte auch nicht überschätzt werden, das dieser im Durchschnitt immer noch eine Lautstärke von 90 dB hat.

VorteileNachteile
leiseetwas teurer als Messerhäcksler
leistungsstarketwas schwerer
robustrichtige Einstellung etwas kniffliger
sicherer als Messerhäcksler
wenig Energiebedarf

 

Walzenhäcksler bringt der Umwelt auch Vorteile

Vor einigen Jahren als der Walzenhäcksler noch nicht so populär wie jetzt war, besaßen viele Gartenbesitzer einen Messerhäcksler. Der Messerhäcksler, wie schon gesagt ist ziemlich laut und stört damit nicht nur Menschen, sondern auch die Tiere in der Natur. Durch den Trend mit Gartenhäcksler wurde der Walzenhäcksler auch immer beliebter. Dieser spart Ihnen Zeit und damit auch im Endeffekt Geld für die nicht benutzte Zeit. Außerdem kann man das zerkleinerte Material des Walzenhäcksler letzt endlich auch wieder für die Natur nutzen. Alles was im Garten an Abfällen anfällt, passt eigentlich gar nicht in die Mülltonne. Deshalb sollte man es am besten in die Natur zurück führen.

Es gibt einige Methoden das Schnittgut in die Natur zurück zuführen. Eine wehre das Schnittgut zu Häckseln und dann auf einen Komposthaufen zu geben. Dort werden dann die Pflanzenreste und Gartenabfälle wieder in gute, qualitative Erde umgewandelt. Diese Erde kann dann wieder im Garten verteilt werden und den Pflanzen viele Nährstoffe geben. Eine weitere Methode wehre die grob zerkleinerten Gartenabfälle die aus dem Walzenhäcksler kommen zu Molchen zu verwenden. Man kann z.B. die Reste auf Beeten oder unter Hecken verteile und damit den Pflanzen Schutz zu bieten oder um die Wege auf Betten zu verbessern.

Walzenhäcksler

 

So haben wir den Walzenhäcksler getestet

 

Den Walzenhäcksler haben wir nach den gleichen Kriterien wie die Messerhäcksler getestet. Die wichtigsten Faktoren und auf was wir geachtet haben zeigen wir Ihn hier noch einmal auf:

 

qualitative Zusammensetzung

Ein Walzenhäcksler sollte eine gewisse Grundstabilität mit bringen um nicht gleich um zufallen, wenn etwas Grünabfall zum Häckseln hinein gegeben wird. Um dies zu erreichen, sollte der Häcksler feste Standfüße haben, die nicht zu dünn sind, damit der Häcksler gleich einsinkt. Dabei sollte auch im Hinterkopf bleiben das sie Äste oder das Grünzeug sich beim zerkleinre auch rotiert und bewegt. Bei solchen Bewegungen sollte der Walzenhäcksler fest stehen, um das Verletzungsrisiko zu minimieren. Zuletzt haben wir auch die Verarbeitung der einzelnen Teile beachtet, den dies war uns sehr wichtig für diesen Test.

 

Einfüllöffnung

Die Einfüllöffnung sollte eine gewisse große haben damit die Pflanzenteile nicht so schnell wieder Nachgeschoben werden müssen. Man kann sich auch die Zeit sparen die Äste vorher in die optimale große zu bringen. Besonders die etwas höherpreisigen Walzenhäcksler Modelle haben auch eine große Öffnung. Die Ideale Öffnungsgröße ist zischen 30 und 55 cm. In diesen Bereich bewegen sich auch die meisten Walzenhäcksler. Wenn der Häcksler eine solche Öffnungsgröße hat kann man direkt auch einmal ganze Holzbündel oder Grasbündel in den Häcksler werfen. Eine große Öffnung sorgt für einen besseren Arbeitsprozess, aber diese bietet auch ein höheres Verletzungsrisiko. Das Verhältnis der Größe sollte zu der Größe des ganzen Walzenhäckslers passen.

 

Sicherheit

Bei unserm Test stand die Sicherheit an oberster stelle, wir habe darauf besonders wert gelegt. In die Sicherheit des Walzenhäcksler spielt die Standfestigkeit aber auch eine Start-Stopp-Automatik hinein. Es sollte auch, wenn der Häcksler einmal verstopft, eine Rücklauffunktion geben die größere Problem verhindert. Die Rücklauffunktion verhindre das man selber in den Häcksler greifen muss, um das Problem zu lösen. Wenn die Rücklauffunktion aktiviert wird drehen sich die Walzen Rückwerts und man kann, wenn das Problem gelöst wurde, einfach weiter Häckseln.

Die Sicherheit war bei unserem Test sehr wichtig und wir haben großen wert darauf gelegt.

 

Welche Marke sollte man wählen?

Wenn sie sich jetzt für den Walzenhäcksler entschieden haben stellt sich noch die Frage, für welchen Hersteller sollte ich mich jetzt entscheiden. Oben finden Sie eine Vergleichstabelle die Ihnen unsere Testsieger und die Testkriterien vorstellt. Trotzdem wollen wir Ihnen hier einige Hersteller einmal kurz Vorstellen.

 

Bosch

Bosch wurde 1886 von Robert Bosch gegründet und ist ein Internationales deutsches Unternehmen. Der Betrieb bietet nicht nur Walzenhäcksler, sondern auch viele weitere Gartengeräte an. Die Produktpalette von Bosch ist weitläufige und bietet eine große Auswahl an Qualitativ hochwertigen Produkten. Die Firma steht für hohe Qualität und leistungsfähige Produkte.

 

Atika

ATIKA der Name klingt etwas komisch, aber Attika ist ein deutsches Unternehmen für Bau- und Gartenprodukte. Die Firma entwickelte sich vom regionalen Hersteller zu einem internationalen Unternehmen. Die Produkte von Atika gibt es jeden möglichen Einsatzbereich. Die Häcksler von Attika bieten eine hohe Qualität.

 

Makita

Makita ist ein japanisches Unternehmen für Elektrowerkzeuge. Das Unternehmen Makita wurde im Jahr 1915 von dem Japaner Mosaburo Makita gegründet. Makita ist kein billig Hersteller aus Asien die Produkte von Makita sind weltweit sehr bekannt und auch beliebt. Daher sind die Häcksler von Makita bestimmt keine schlechte Wahl.

 

Fazit

Ein Walzenhäcksler ist keine schlechte Wahl, wenn man eine leistungsfähigen und robusten Häcksler will. Das Arbeitstempo des Walzenhäckslers ist noch Verbesserungswürdig, aber dafür biete der Walzenhäcksler auch, eine gewisse ruhe. Alle Modelle die wir getestet, haben waren sehr leistungsfähig und haben einen guten Eindruck gemacht.